Herzlich Willkommen im OptiOffice-Helpdesk!

Wie können wir dir helfen?

< Alle Themen
Drucken

Umlaute in URL´s

Diese Probleme können auftreten:
Es gehört fast schon zum Allgemeinwissen, dass „ä“, „ö“ und „ü“ in URLs zu „ae“, oe“ und ue“ werden. Theoretisch können Sie jedoch auf die Umlaute bestehen. Sei es bei Eigennamen wie Müller in der URL oder bei Shops wie Bäckereien, ist die Verlockung manchmal groß.

Dazu sollten Sie jedoch Folgendes wissen:
Bedenken Sie, dass Benutzer aus vielen anderen Ländern gar keine Umlaute auf der Tastatur haben. Für Webseiten mit internationaler Reichweite ist das alleine Grund genug, darauf zu verzichten.
Es kann an vielen Stellen technische Probleme geben, etwa beim Browser oder bei Mailservern. Andere Nutzer berichten seit Jahren von PHP-Störungen durch Umlaute.
Dazu kommt, dass Umlaute auf der anderen Seiten keine wirklichen Vorteile bringen. Im besten Fall gibt es also keine Nachteile, aber zu gewinnen gibt es nicht viel. Auf das Ranking wirkt sich die Entscheidung nämlich nicht aus und auch für die Kundschaft, die seit Jahrzehnten Webadressen ohne Umlaute kennen, ist das Thema kaum relevant.

 

 

Stichwörter: Link wird nicht korrekt angezeigt, Link wird nicht angezeigt, URL Umlaute, Link falsch, Link fehlerhaft, Link lässt sich nicht öffnen, Link öffnet nicht, Link Fehlermeldung

War dieser Artikel hilfreich?
0 out of 5 stars
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
How Can We Improve This Article?
Zurück United Domains E-Mails werden nicht versandt!
Weiter Bekommt der Kunde die E-Mail über die Serienfunktion, auch wenn ich bei ihm „Newsletter: Nein“ eingestellt habe?
Inhaltsverzeichnis
de_DEGerman