Herzlich Willkommen im OptiOffice-Helpdesk!

Wie können wir dir helfen?

< Alle Themen
Drucken

SPF-Eintrag beim Mailprovider

Was ist ein SPF-Eintrag?

SPF (steht für Sender Policy Framework, also sinngemäß „sicherer Absender“) ist als Eintrag in deiner Domain, also deiner Webseite zu hinterlegen. Er dient im Grunde zur Abwehr von SPAM. Hier ist wichtig zu verstehen, dass der SPF-Record dafür sorgt, dass deine Mails nicht als SPAM beim Empfänger-Server eingestuft werden. Wenn du den SPF-Eintrag also hinterlegst, bewirkst du, dass der Empfänger-Server deine Mail prüfen kann ob du, als Versender, SPAM bist oder nicht. Dabei wird der Mail-Header der Mail geprüft, ob Sender-Domain auch zu dem Sender-Server passt.

Einfach erklärt:
Wenn du den SPF-Record hinterlegst und eine Mail schreibst, sagt der SPF-Record dem Empfänger: „Hallo, ich bin kein Spam.“

 

Wie kann ich diesen Eintrag hinterlegen?

In den DNS-Einstellungen deines Mailproviders muss dafür ein TXT-Record mit folgendem Inhalt erstellt werden:
„v=spf1 ip4:217.160.41.143 include:_spf-eu.ionos.com ~all“
Das Bild zeigt dies am Beispiel von 1&1/Ionos. Bei anderen Anbietern kann die Oberfläche etwas anders aussehen.

Die Mail-Anbieter verschärfen nach und nach ihre Spam-Regeln. Das ist uns bei unzähligen Anbietern immer wieder aufgefallen im Laufe der letzten Jahre. Es ändert sich leider ständig etwas an den Regeln und man muss „nachrüsten“.

 

Stichwörter: SPF-Einstellungen, Spam, Emailversand funktioniert nicht, Postausgang, E-Mail-Ausgang, können nicht zugestellt werden, Outbox, Bestätigungsmail, unzustellbar, Emaileinstellungen, Emailprovider, Gmail, G-Mail, United Domains, Domain-Einstellungen, E-Mail-Versand, E-Mail-Hosting

War dieser Artikel hilfreich?
0 out of 5 stars
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
5
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
How Can We Improve This Article?
Inhaltsverzeichnis
de_DEGerman